Bayerhof-Aktuell
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Mini + Klaus



(größeres Bild im Impressum)

Gesucht!

Immer noch aktuell

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n Praktikant/-in.
...mehr Info!



Spinngruppe Katzelsried:
(meist) jeden 2. Mittwoch im Monat
ab 19 Uhr

Bitte kurz vorher anmelden!


Mini`s Erkennungszeichen



unterwegs!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zufallsspruch:
Das Leben ist gleich lang, ob man es lachend oder weinend verbringt.

powered by BlueLionWebdesign
Blog - Statistik
Online seit dem: 28.04.2005
in Tagen: 4557

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag:

Leonhardi

Die Vorbereitungen sind im vollem Gange


Nickname 02.11.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | PL

Heuernte

Geschafft!

Zwischen den vielen Regentagen haben wir
super tolles,
trockenes,
wenig gewendetes Heu heim gebracht.

Der Winter sollte aber noch ein bißchen auf sich warten lassen.

Etwas Krummet und Heulage wäre noch gut.


...weiterlesen

Nickname 17.08.2016, 07.00 | (0/0) Kommentare | PL

wohnen wo es am schönsten ist - am Bayerhof


Da kann man entspannen  -  Natur pur            



     





Nickname 13.08.2016, 07.00 | (0/0) Kommentare | PL

auch die Damen können relaxen!

Es  gibt  nicht´s   schöneres  als  plantschen  im Wasser.


                                                                                                               

Nickname 12.08.2016, 07.00 | (0/0) Kommentare | PL

Jahresabschluss 2007

Das neue Jahr hat begonnen und wir sind noch einige Infos von 2007 schuldig. Also so was! 

Es gibt gute und schlechte Nachrichten.

Also fangen wir mal mit den letzten schlechten für 2007 an.

Anfang Dezember ist Nico über die Regenbogenbrücke gegangen und an Heilig Abend leider auch sein einzigstes noch ungeborenes Junges. Ohne ersichtlichen Grund hat Conchita über Nacht ihr Fohlen verloren. Warum weiß kein Mensch!
Ihr geht es aber gut, sie frißt und schaut ganz aufmerksam in der Gegend rum. Jetzt erst recht, denn ihr kleiner Alonso ist nun zu Diabolino umgezogen. Mit einem halben Jahr ist das auch in Ordnung und alle Beteiligten scheinen mit diesem Entschluß gut leben zu können.

Dann haben wir aber noch eine zwei gute Nachrichten:

Am Hof (ok, zur Zeit noch in Katzelsried) sind am 21. 12. 2 neue Mitbewohner eingezogen. Mister und sein Freund Paddy, beides Satinangora-Hasen, hoppeln nun fröhlich und zufrieden in ihrem neuen Zuhause umher. Es das vermutet werden, dass die beiden Jungs nicht lange ihr Jungesellendasein fristen müssen.... Mal schaun, wann sie sich ne nette junge Dame an Land ziehen!
Und dann haben wir da noch unser Kummerkind Blair (8 Jahre alt).
Viele von euch kennen ihn als den Proffessor am Hof, wegen seiner bedächtigen (mache sagen auch langsame) Gangart. Er macht uns schon seit langer Zeit (2-3 Jahre) Kummer, denn kein Arzt konnte was finden, untersucht worden ist er dauernd, jeder merkte, dass mit ihm was nicht stimmt, aber keiner wußte Rat. Was musste der arme Kerl sich nicht alles gefallen lassen, geholfen hat ihm davon nix.
Dann kam im Herbst Anja auf die Idee, dass ihr Dicker (also, der Gyllir clown.gif) einen Osteopathen braucht und sie bekam einen empfohlen. Der Dicke ging so zu sagen als Versuchkaninchen voran, denn es hat geholfen. Er ist wieder der Alte, sagt Anja (was das genau heißt, erzählt sie besser selbst! ).
Na langer Rede, kurzer Sinn. Beim nächsten Termin des Osteo waren dann 3 Pferde am Start: Gyllir, weil er den Osteo so liebt und kontrolliert werden musste, Fylgja wegen Augenproblemen und dann auch der Herr Proffessor.
Gut, die Kommentare des Osteo zu Blair waren nicht so prickelnd, im ersten Moment. Blair ist ein Pferd mit dauernhaften Kopfschmerzen etc. Wer den armen Blair kennt, selbst auch schon mal massive Kopfschmerzen hatte, weiß, dass das ein Grund sein kann. Zugedrückte Augenlider, langsamer, sehr bedächtiger Gang sprechen ja dafür.
Nach der Behandlung folgte das Lauf-Training... wie schon bei Gyllir, der danach scheinbar keinen Fuß mehr gescheit vor den anderen setzen konnte. Jeden Tag mussten die 3 einen Spaziergang hinter sich bringen, 14 Tage lang.  Und was passiert?
Mit jedem Tag ging es Blair besser. Schon während der Behandlung hob er seinen Kopf so weit hoch, das es besser nicht mehr geht.
Dann ließ er in den nächsten Tagen alle anderen Pferde beim Gang auf die Winterweide (bergauf) hinter sich... was noch nie, wirklich nie, passiert ist.
Beim Aufzäumen musste man sich schon ganz schön strecken, um das Halfter über die Ohren zu bekommen..... normal war: rein schlupfen und gut. ohnmacht.gif Und seine Augen sind weit offen und munter, er nimmt endlich Anteil an dem, was um ihn herum passiert... (das Taschen-Beschnüffeln kann er jetzt auch schon sehr gut! )
Echt, mit dem Kerl geht es massiv bergauf!
Drückt die Daumen, dass das weiter anhält.

Nickname 07.01.2008, 09.47 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Wahnsins-Wochenende!

Das war wieder mal ein irres Wochenende!

Da weiß man gar nicht, wo man mit dem Erzählen anfangen soll.
Heute gibt erst einmal ne kleine Aufzählung, genauere Berichte zu jedem Punkt folgenden dann in den nächsten Tagen... alles auf einmal geht nicht!

Da ist z.B. der Wanderritt.
Alle Reiter sind am Samstag, gut ausgerüstet für Wind und Wetter, in ein aufregendes Wochenende gestartet. Am Sonntag abend sind sie alle sehr glücklich, sehr müde und sehr aufgekratzt wieder heil am Hof eingetruddelt... um ganz entspannt zu Essen und auszuruhen........

Denkste, Puppe! Essen ging noch, nachdem die Pferde versorgt und auf der Koppel waren, Essen war auch noch ok, aber Ausruhen? Nix da!
An diesem Abend hat es sich Stute Nr. 4 eingebildet ihr Fohlen zu bekommen.... na logisch, waren da alle wieder glockenhell wach und begeister, dass sie Live dabei sein konnten!
In der Früh um 1 Uhr sind dann die letzten in Richtung Heimat/Bett aufgebrochen. Übrigens hat Freyja einen kleinen gesunden Rapp-Hengst bekommen.

Die nächste Gaudi ging am Montagfrüh los:
Nichts ahnend und noch ziemlich müde ging Mini bei den Alpakas in den Stall und was traf sie dort an? Einen weiteren kleinen Mitwohner der 4er-WG. Der kleine Mann muss kurz vor dem Eintreffen von Mini auf die Welt gekommen sein.



Sorry, Handy-Bilder sind nicht die Wucht, aber die ersten Trinkversuche mussten doch festgehalten werden, oder!


Jetzt ist es aber gut... alle geplanten Nachkommen sind gesund und munter da.
Apropos "Jung-Gemüse":
Da hat dann am Dienstag noch einiges an Umorganisationen ergeben.
Jetzt gibt es 3 Herden am Hof: 1 Isi-Herde, 1 Shetty-Herde und 1 gemischte Jung-Gemüse-Herde. Das das nicht ohne Aktion gelaufen ist, ist ja klar. Auch dazu gibt es später mehr.

Die letzten 4 Tage lassen sich ja leicht kurz zusammen fassen, aber jeder Tag hatte es in sich, so dass ihr ab morgen wieder genug zum gucken und lesen bekommt, versprochen!


Nickname 04.07.2007, 09.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Wildes Gezoppel!

So sahen die Shetty-Fohlen vergangenen Freitag noch aus:




Mogli, der junge Mann, dem alle Herzen zu Füße liegen.




Sanya und Stella, die beiden Mädels.
Alle 3 sind fast auf den Tag genau 1 Jahr alt.




Zottelig bis zum geht nicht mehr, aber süüüüüüß!

Nickname 30.05.2007, 07.24 | (0/0) Kommentare | PL

Der 1. April ....

...ist schon lange her, aber das wollen wir euch dann doch noch zeigen:

Die Reitstunde am Hof zum 1.



Das ist die tapfere Truppe, die sich tatsächlich zum 1. April aufs Pferd traute......



Das war die Prüfung, die .....



...hier leider zu einem kleinen Unfall führte....



...was die Reiter trotzdem zu dieser Haltung trieb, ist ungewiß......



Aber jeder schaffte seine 2 Runden Trab tapfer.... stellenweise waren allerdings recht merkwürdige Geräusche zu hören... Ooooh,.... Aaaaahhhh... Ooops...

Jeder der tapferen Reiterlein durfte nach überstandenen Runden sein "Ei" mit nach Hause nehmen......... (wer wollte, konnte es auch verspeisen! bier.gif)

Tja, so sehen Reitstunden am 1. April aus... gaaaanz harmlos!

Nickname 19.04.2007, 06.30 | (0/0) Kommentare | PL

Wie die Zeit vergeht!

Es ist doch echt verhext, die Zeit rennt im Moment nur so davon.

Dabei wollten wir ja ein paar Eiträge machen und kommen nicht dazu. Und wer ist schuld?

Das Wetter! Na klar, irgend einer muss ja schuld sein, oder nicht?

Wer bei diesem schönen Sonnenwetter nicht jede Minute draussen verbringt, ist selbst schuld.

Selbst die Kinder musst du nicht zwingen, an die frische Luft zu gehen.... eher das Gegenteil ist der Fall. Wie bekommt man Kinder ins Haus zum Essen, wenn das Wetter so schön ist?
Gar nicht! Man isst einfach draussen auf der Terrasse und wenn eins der Kinder sich beim Spielen dahin verirrt, schnell was "reinschieben".

Selbst die Tiere geniessen die Tage in vollen Zügen. Die Katzen rekeln sich draussen im Blumenbeet in der Sonne.... was macht es da schon, wenn die ein oder andere Blume platt gemacht wird.

Die Pferde flitzen von ganz alleine durch die Gegend, weil auch ihnen das Wetter so gefällt. Na klar, nachts etwas kühler und tagsüber schöööön warm.

Ach ja, der Meister Hrimnir steht nun in der Herde. Warum?
Na einfach, weil auch ihm der "Frühling" zu Kopf (und anders wo) gestiegen ist.
Nach seiner einmaligen Shetty-Besuchsaktion (die erfolgreich von Gästen abgewehrt worden ist!) mussten wir ihn in die Herde verfrachten. Alle Stuten, die in der Herde stehen, sind ja bereits trächtig und erwarten ihre Fohlen in den nächsten Monaten und die beiden Damen, Brynja und Fylgja, wurden kurzer Hand separiert. Ok, das gefällt den beiden nicht so gut, aber was muss, dass muss. Wenn Hrimnir gelegt ist, kommen sie ja wieder zu ihren Freunden... keine Frage.

Na und auch bei den Katzen bricht der Frühling aus bzw. sind die ersten Jungen im Anmarsch.
Gestern, an Ansgars Geburtstag blume.gif, hat Würmchen sich verdrückt und irgendwo ganz still und leise ihre Jungen zur Welt gebracht.
Die Suche nach dem Versteckt wird heute fortgesetzt und ihr bekommt sicher bald Bilder vom Nachwuchs zu sehen.

Nickname 16.04.2007, 10.29 | (4/1) Kommentare (RSS) | PL

Alpakas im Kiga

So und nun bekommt ihr auch ein paar Fotos vom Alpakabesuch im Kiga zum gucken.

Zeitungsartikel aus dem Bayerwald Echo



Noch ein paar Fotos nach dem großen Andrang (Mini kam vorher einfach nicht zum knipsen! winkwink.gif ):







Es darf vermutet werden, dass die Erzieherinnen an diesem Tag keinerlei Probleme hatten auch noch den allergrößten Stubenhocker nach draussen zu bugsieren.
Wobei das in diesem Kindergarten eh kein allzu großes Problem ist, bei dem tollen Aussengelände!

Nickname 19.03.2007, 06.18 | (0/0) Kommentare | PL

Letzte Kommentare:
Kathrin:
Ja, der Draupnir war wirklich ein Charakter -
...mehr

Andrea :
Ich werde ihn nicht vergessen, viel haben wir
...mehr

Kathrin:
Lieber Draupnir,dass Du ein ganz besonderes P
...mehr

Barbara Diener:
Wir haben in unserer "Anfangszeit" mal Freya
...mehr

selina:
Hey mini hat das fotoshooting spaß gemacht :
...mehr


Bayerhof-Pullis + T-Shirts



Interesse?
Meldet euch doch einfach.

Bilder in groß findet ihr in der Bildergalerie -> HIER