Bayerhof-Aktuell
2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Mini + Klaus



(größeres Bild im Impressum)

Gesucht!

Immer noch aktuell

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n Praktikant/-in.
...mehr Info!



Spinngruppe Katzelsried:
(meist) jeden 2. Mittwoch im Monat
ab 19 Uhr

Bitte kurz vorher anmelden!


Mini`s Erkennungszeichen



unterwegs!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zufallsspruch:
Kaum ein Mensch, der nicht schon alle Verbrechen begangen hätte - in der Vorstellung.

powered by BlueLionWebdesign
Blog - Statistik
Online seit dem: 28.04.2005
in Tagen: 4445

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Urlaub

Heuernte

Geschafft!

Zwischen den vielen Regentagen haben wir
super tolles,
trockenes,
wenig gewendetes Heu heim gebracht.

Der Winter sollte aber noch ein bißchen auf sich warten lassen.

Etwas Krummet und Heulage wäre noch gut.


...weiterlesen

Nickname 17.08.2016, 07.00 | (0/0) Kommentare | PL

Geburtstag an Bord

Mittwoch ging es dann gemütlich weiter Richtung Malchow zurück, wo wir einige Zeit auf das Öffnen der Drehbrücke warten mussten.



Der Skipper zahlt selbst.

Unser nächste Anlaufstelle war wieder Jabel... weil der Strand so schön war. Die Kids haben ihn dann auch gleich mit Beschlag belegt. (Pssst! Und was soll wir euch sagen?!?!? Die Schuhe von Ansgar standen doch tatsächlich noch am gleichen Fleck! roffl.gif)

Am Donnerstag hatten wir dann ein Geburtstagskind an Bord: Klaus!3dance.gif
Nach dem gemütlichen Frühstück haben wir uns dann auch auf den Heimweg gemacht. Übergabe des Bootes war ja für Freitag 10 Uhr geplant. Aber vorher haben wir noch eine Pause mit tollem Fischessen in Waren gemacht.



Wir wurden hier lautstark von den Möwen begrüßt. Ob die wußten, dass die Kids noch trockenes Brot an Bord hatten?

Tja, dann kam, was kommen musste: Das schlechte Wetter.



Und dann auch noch genau da, wo wir es nicht brauchen konnten, auf der Müritz. Irgendwie hatten wir den Eindruck, dass das Boot sich eher rückwärts wie vorwärts bewegt.
Die Überquerung hat dann doch etwas länger gedauert wie geplant, aber wir kamen heil und ohne Seekrankheit im ruhigen Hafen in Rechlin an.



Am Freitag haben wir uns dann um 11 Uhr getrennt, der eine Teil machte sich Richtung Bayern auf und die beiden anderen in Richtung Hessen.

So nun habt ihr nen kleinen Einblick (wirklich nur ganz klein, da über 300 Bilder und 8 Mann, bestimmt 1000 Mal mehr erzählen könnten!) in unsere Bootstour bekommen, die allen viel Spass gemacht hat.

Nickname 08.09.2007, 06.27 | (0/0) Kommentare | PL

Die Schleusen

Montag ging es dann weiter Richtung Malchow, zur Drehbrücke .....



und weiter durch 4 Schleusen bis Lübz. (Wir hatten immer noch nicht gemerkt, dass Ansgar's Schuhe fehlten! blink.gif ) Dort wurde dann wieder in der Marina dort übernachtet. (Jetzt dämmerte uns langsam, dass irgendwo die Schuhe auf der Strecke geblieben waren... )



Am Dienstag haben wir uns dann wieder durch die 4 Schleusen rückwärts gekämpft. Fragt nicht, was Wasser für ne Macht haben kann.



Am späten Nachmittag kamen wir in Plau an, wo wir dann nach einem tollen Essen im Fackelgarten gut geschlafen haben.
Am nächsten Morgen konnten die Kids es gar nicht erwarten, dass das Frühstück rum war... Warum? Na guckt doch mal, wer da auf sein Frühstück gewartet hatte?



Mama und Papa Schwan mit 7 sehr großen Jungschwänen. Süüüß, oder?

Nickname 07.09.2007, 06.26 | (0/0) Kommentare | PL

Vom Bootsjugen zum Leichtmatrosen

Ja, ja, das hat er sich verdient, diese Beförderung, der Ansgar.

Wann immer das Boot irgendwo angelegt hat,



wann es in der Schleuse gehalten werden musste,



wenn abgelegt wurde.... oder auch mal hier:



Immer war der junge Mann zur Stelle.

Prima hast du das gemacht, Großer!

Nickname 06.09.2007, 08.20 | (0/0) Kommentare | PL

Die Reise geht los

Am Samstag ging es dann nach dem Frühstück los.

Wer durfte steuern?



Das erste Ziel hieß Jabel, ein kleiner Hafen mit Badestrand. Diesen haben die Kinder dann auch ganz schnell mit Beschlag beklegt, auch wenn es für den Geschmack der Erwachsenen, etwas kühl war.
Klaus hat die Gelegenheit genutzt um Fliegegitter an die Fenster zu montieren.... Ohne Basteln geht es nicht! Ziemlich standfest, oder?



Dank der Bastelei waren alle vor den fiesen Pieksbären, genannt Schnacke, Mücke etc., geschützt.... Und man konnte so auch ohne Türen zu öffnen, kleine Brüder kontrollieren, ob die auch wirklich schlafen.



Am Sonntag ging es dann vormittags per Motorboot über den See nach Damerow, um uns die Wisente dort anzuschauen.



Am späten Nachmittag fuhren wir dann in eine kleine Bucht, wo das Ankern ausprobiert wurde.

Nickname 06.09.2007, 06.27 | (0/0) Kommentare | PL

Anmerkung

Damit es nicht so langweilig wird, gibt es in einem anderen Blog auch noch ein bissel zur Reise zu lesen... Grundgerüst ist gleich, Bilder und Kommentare (wie kann's auch anders sein! frech1.gif) etwas anders.
Wer neugierig ist, der kann ja gucken gehen: beim Krümel

Nickname 05.09.2007, 21.59 | (0/0) Kommentare | PL

Die Crew

Alle hatten das Steuer in der Hand.... es ging ganz demokratisch zu.









Die Vier hatten während der Fahrt das Steuer immer fest in der Hand, in jeder Beziehung.



Mini durfte auch mal über längere Zeit das Steuer übernehmen.....



... und Ansgar traute hier seinen Augen kaum... Tantchen auch am Steuer... Oje, oje!
Keine Panik, es hat nur cirka 1 Minute gedauert, frech1.gif bis unter Deck umgestellt war.

In den weiteren Bildern werdet ihr sehen, wer die meiste Zeit gesteuert hat. Wartets nur ab!

Nickname 05.09.2007, 07.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Abfahrt und Schiffsrundgang

Unser Urlaub begann in der Nacht nach der Fohlen-Feif.
Die Kinder durften an diesem Abend gleich im Mini-Mobil schlafen 3dance.gif, denn nach dem Mini und Klaus die letzten Sachen eingeräumt und verstaut hatten, ging es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag los... ganz gemütlich. Ankunft war für Freitag 15 Uhr geplant... und wer war zu früh? Ja, zu früh! Das Mini-Mobil... die beiden anderen, Knut und Kiki kamen mit 2 Stunden Verspätung an.

Ab 16 Uhr wurde dann das Gepäck an Bord geschleppt.



Nachdem alles unter Dach und Fach war, ging die Reise auf dem Hausboot am nächsten Vormittag los.



Bevor wir weiter erzählen, dürft ihr erst einmal einen kurzen Rundgang auf dem Boot machen.....



Das war die 3-Bett-Kabine von Ansgar, Laura und Kiki. Knut hatte die 2.



Dies ist eine der Doppelbett-Kabinen, hier nächtigten Norwin und Gerit, nebenan Mini und Klaus.



Von hier aus haben wir die hungrige Bande versorgt.

Der Essplatz unter Deck.



Und der Essplatz an Deck.



Weiter geht es Morgen.

Nickname 04.09.2007, 06.40 | (0/0) Kommentare | PL

Bayerhof von oben

einfach schön!

Da fehlen jetzt nur noch die ganzen Tier!

Isländer,
            Shettys,
                       Alpakas,
                                    Hunde,
                                               Katzen,
                                                          Hasen,
                                                                    Enten,
                                                                             Hühner .........





                 


Habe ich alle???  :-)

Nickname 00.00.0000, 00.00 | (0/0) Kommentare | PL

Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Barbara Diener:
Wir haben in unserer "Anfangszeit" mal Freya
...mehr

selina:
Hey mini hat das fotoshooting spaß gemacht :
...mehr

samaya:
:ja: hat funktioniert
...mehr

Mini:
:banane:
...mehr

selina zwicknagl:
warum musste blear weg gegeben werden :( :ne
...mehr


Bayerhof-Pullis + T-Shirts



Interesse?
Meldet euch doch einfach.

Bilder in groß findet ihr in der Bildergalerie -> HIER