Bayerhof-Aktuell
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Mini + Klaus



(größeres Bild im Impressum)

Gesucht!

Immer noch aktuell

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n Praktikant/-in.
...mehr Info!



Spinngruppe Katzelsried:
(meist) jeden 2. Mittwoch im Monat
ab 19 Uhr

Bitte kurz vorher anmelden!


Mini`s Erkennungszeichen



unterwegs!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zufallsspruch:
Meist verliert man bei einer Abmagerungskur vor den Pfunden die gute Laune.

powered by BlueLionWebdesign
Blog - Statistik
Online seit dem: 28.04.2005
in Tagen: 4613

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Veranstaltungen

Weihnachtsfeier 2010

Es war einmal....so beginnen eigentlich immer Märchen, aber so könnte dieser Beitrag auch beginnen, denn es ist ja schon ne geraume Zeit her.
 

Auf mehrfachen Wunsch verschiedener Damen, die darauf heftig bestanden haben, jetzt doch noch der Weihnachtsfeier-Beitrag.
Ist klar, der kommt sehr spät, aber besser so als gar nicht.

Wie ihr ja wisst, hat das Jahr etwas turbulent aufgehört (Umzug, Weihnachtschaos usw.) und das Neue gleich nochmal so (Umzug, Krankheiten, Wetterwahnsinn usw.) begonnen. Wir humpeln ein bissel der Zeit hinterher, aber allen geht es gut und das ist das Wichtigste.


Anfang Dezember war, wie gesagt, die WEihnachtsfeier am Hof, die beinah vor lauter SChnee und Eis ins Wasser gefallen wäre.

Aber die "tapferen Schneiderlein" Kids wollten unbedingt feiern, egal ob das ein oder andere gestrichen werden musste.



Wie es sich für eine gescheite Weihnachtsfeier gehört, kam der Nikolaus auch mit seinem strammen Ross........ Knecht Ruprecht braucht kein Pferd, ist eh schon so lang.

An jeden wurde gedacht, viel gelacht und lecker gefuttert. Es hat allen Spaß gemacht und dabei sind soooo viele Bilder entstanden, dass die Auswahl total schwer fiel. Und damit nichts unter geht, haben wir einfach alle Bilder HIER hoch geladen.
Viel Spaß beim angucken!
 

Nickname 20.01.2011, 14.32 | (0/0) Kommentare | PL

6. Spinntag am Bayerhof

Menno, die Zeit rennt und so langsam naht der Termin für den nächsten Spinntag am Bayerhof!


Einladung zum 6. Spinntag am Bayerhof

 
 

Auch dieses Jahr findet wieder der Spinntag am Bayerhof statt.


Am Sonntag, dem 11. Juli, ab 10 Uhr,

sind alle Strick- und Spinnbegeisterten oder auch die, die es werden wollen, banana.gif
aus dem Umkreis und auch weiter her, herzlich eingeladen,
einen Sonntagsausflug zu uns an den Bayerhof zu machen.

Damit wir wieder für genügend Getränke und Sitzplätze sorgen können,
bitten wir euch um eine kurze Anmeldung.
Wie immer freuen wir uns über jede Essensspende
für das gemeinsam Büffet...
Auf das es wieder so lecker wird wie in der Vergangenheit!

Für Fragen und die Anmeldung könnt ihr das Kontakformular benutzen,
wir melden uns dann umgehend.

Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass das Wetter wieder mitspielt. Wenn nicht, es muss niemand im Regen stehen...Platz ist da.

Mini und Kiki (Krümel zwinker.gif)

Nickname 10.05.2010, 08.55 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

5. Spinntag am Bayerhof

Schade, er ist schon wieder vorbei. der Spinntag am Bayerhof.

Wie zu erwarten war, hat uns das Wetter nen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht.
Der 5. Spinntag fiel zwar nicht komplett ins Wasser, aber an Wetter wurde (fast) alles geboten, was das Wetter so zu bieten hat.
Nur gut, dass diesmal die Halle komplett nutzbar war, so konnten fast alle den Regenguß hinter "verschlossenen" Türen geniessen abwarten.

Es gab wieder einiges zu sehen, zu befühlen und zu bequatschen. Wir haben es uns gut gehen lassen an dem reichlich gedeckten Büfett-Tisch und hatten rund um unseren Spaß.

Wir bedanken uns bei euch allen, die den doch recht weiten Weg zum Bayerhof auf sich genommen haben und zahlreich erschienen sind.
Ohne euch wäre so ein Tag echt nix! icon_wink.gif

Ich hab in anderen Blogs auch schon Bilder gesehen, wie z. B. hier und hier.... wie es halt so ist, hab ich nämlich selber kaum welche gemacht. icon_redface.gif

Die Anzahl der Alpakas hat sich bis heute noch nicht erhöht, so dass der kleine Star in der Herde noch imer die Alten auffordern muss, wenn es sie zum spielen reizt.

Die Familienzusammenführung in Sachen Satinangoras hat schon einen großen Schritt nach vorne gemacht. Mister hat sich diebisch über die beiden Damen clown.gif(hinter dem Laufgitter! Sicher ist sicher!)) gefreut. Die beiden  kleinen Mäuse sind aber auch ganz begeistert von dem etwas älteren Herren auf der anderen Seite. Ein Besuch wird wohl erst in einigen Monaten statt finden...wenn die Damen alt genug sind.

Die Bilder vom Blaumachen müssen noch etwas warten, denn wir sind noch nicht dazu gekommen, die Färbung (die wegen Regen unterbrochen wurde) noch einmal zu wiederholen. Drückt mal die Daumen, dass es heute klappt. Sonst zieht ein gewisse Dame am Ende doch noch ihre Jacke auf.... und DAS wollen wir doch gar nienicht, oder? icon_lol.gif

Übrigens, auch nach diesem Treffen hat sich das ein oder andere Strängchen in unseren Stash geschlichen.... keine Ahnung, wie das passieren konnte. icon_cool.gif

Die erste Portion haben wir, Mini und Krümel, gestern schon angestrickt und kämpfen uns grad gemeinsam durch die Anleitung für den 24-Carat-Shawl von elann. Diesmal in der richtigen Version. icon_redface.gif

Übigens, seit gestern herrscht hier auch wieder eitel Sonnenschein...so wie wir es von den letzten 4 Treffen gewöhnt waren. Alle 5 Jahre ist es dann ok, wenn man keinen Sonnenbrand mit nach Hause nimmt. icon_razz.gif

Nickname 22.07.2009, 15.17 | (0/0) Kommentare | PL

Ferienzeit = Kinderzeit?

Tja, die Osterferien sind zwar schon ne ganze Woche rum, aber nichts desto trotz hat das Fehlen der Beiträge hier was damit zu tun.

Sollte man meinen, dass man in den Ferien mehr Zeit hat, dann darf das von hier aus sicherlich verneint werden.

Kaum hatten die Osterferien begonnen, waren wir auch schon unterwegs. Ne, nicht in den "normalo" Urlaub, sondern nur übers das etwas längere Wochenende weg.

Wohin? Freizeitpark? Wellness-Hotel? Was das?

Nein, nichts von allem dem (oder auch dem, was euch so dazu eingefallen sein könnte!). Wir waren in Sachen Tiere unterwegs, 4-beinig ja, aber nicht zu reiten.

Wir waren auf den europ. Lama- und Alpakatagen in Dettelbach.
Eigentlich wollte wir ja hin, um als Nebenschauplatz den Besuchern die Verarbeitung der Wolle dieser schönen Tiere vorzuführen.

Aber wie immer kam es "etwas" anders. Knall auf Schlag waren 3 der 4 Kinder von Mini mitten im Geschehen.



Aus diesem Grund haben sie sich auch fast alle in Schale geworfen.
Gell, so kennt man sie kaum?

Die Jungs wie auch Laura haben ihren Auftritt gehabt.
Laura sprang als Ersatz sogar noch 1-2 Mal ein, damit die Tiere nicht um ihren Auftritt gebracht wurden.

Wir haben natürlich wieder viele süße Kerlchen dort gesehen und hätten am liebsten 1, 2, 3, 4, 5... ganz viel mitgenommen, aber die Vernunft hat dann doch gesiegt. (Mal schaun wie lang! )



Bei der Vorführung vor der Richterin:



Laura bei ihrem Verkleidungsauftritt:



Laura mit ihrem tempramentvollen Suri im Ring.... Gewonnen hat Laura, nicht der junge Mann! (Wenn ihr etwas Geduld habt, zeigen wir euch auch noch den Video dazu)



Zwischen all den Auftritten wurde Mini auch hin und wieder hier entdeckt:



Nur gut, dass wir Verstärkung aus 2 Ländern hatten. Zum einen haben uns Ernestine und Bianca hier mit ihrer tatkräftig Hilfe beigestanden, zum zweiten kamen aus dem Nürnberger Raum - Dank Ester - geballte Hilfe am Sonntag an und nicht zuletzt die Unterstützung aus dem Hessischen. Die Heínerstub (Uli, Waltraud, Gabi und Krümel) hat uns an diesem Wochenende auch wieder super beigestanden.

Danke an euch alle!
Ohne eure Hilfe wäre das Wochenende sicher sehr sehr stressig geworden.

Klaus hat den Jungs an beiden Tagen zwischen den Wettbewerben immer wieder die Gegend gezeigt... Die Schleuse am Main war das erklärte Highlight für die Herren Groß und Klein.

Was es noch so alles in der Zwischenzeit rund um den Hof zu berichten gibt, erfahrt ihr in den nächsten Tagen.

Nickname 28.04.2009, 08.35 | (0/0) Kommentare | PL

Fuchsjagd 2008

Heute startet wieder die alljährliche Fuchsjagd am Kollerhof.
Mit von der Partie sind diesmal Regina, Tani und Mini. Die Mädels haben in den letzten Tagen und Wochen fleißig mit ihren Pferden trainiert und freuen sich auf den Start.

So und hier ein passende Fotos ...keine Angst, Draupnir ist nicht in Ohnmacht gefallen, weil auf der Fuchsjagd mit geht... er findet das eher klasse:





Er und Blithi bei der Arbeit:





Mini wird natürlich mit ihrer Brynja dabei sein.

Zu den "Fussgängern" haben sich gemeldet: Claudia, Luisa und Laura sowie Tani's Mama und Freund. Hoffentlich hat einer von den "Fußis" an den Foto gedacht und macht fleissig Bilder.
Wir wohl ja auch was von dem Treiben rund um Poggersdorf sehen. clown.gif

Nickname 11.10.2008, 07.52 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Schitzeljagd

Weiter geht es in der Aufarbeitung der Ferienzeit.

Anfang August fand anstelle des BTMs eine Schnitzeljagd der besonderen Art statt.
Die Vorbereitungen liefen hinter den Kulissen, von kaum einem bemerkt. Dank Anjas Organisationstalent und Biancas tatkräftiger Mithilfe wurde es ein toller Tag.

Aber erst mal zum Anfang zurück.
Das BOK-Team hat sich zu einer Änderung des ursprünglichen Plan, ein weiteres BTM zu veranstalten,  entschlossen. Das hieß, ziemlich flott neue Aufgaben zu kreieren, Unterlagen zusammen stellen und neue Wege zu erkunden. Davon hat, wie gesagt, fast niemand was mitbekommen. clown.gif
Nur so viel stand fest: Ne Menge Helfer müssen her. Gesagt, getan! Alles, was laufen konnte, wurde eingespannt.
Ein dickes fettes Danke an alle: Anja, Bianca, Tanja, Regina, Mini, Ansgar, Monika, Marieke, Marco, Marcel... Hab ich da noch jemand vergessen? Ne, glaub nicht. ohnmacht.gif (Pssst, hatte ich doch, steht aber jetzt auch drin! )

Die Kinder, die ja zu dem Zeitpunkt bereits Sommerferien hatten, wurden darüber informiert, dass eine Schnitzel-(Semmel!)-Jagd statt finden würde.
Der besondere Clou: Es wurden gemischte Gruppen gebildet, 1 Isi und 1-2 Shettys sollten gemeinsam an den Start gehen. Was weiter passiert, war absolut unbekannt.
Eh man sich verguckte, waren 7 Truppen beisammen. Die letzte entschieden sich erst am  Samstagmorgen......
Jede Gruppe sollte sich einen pfiffigen Gruppennamen ausdenken. (Dabei raus kamen Namen wie Pferde-Racer, Wilden Cowboys, Töltenden Mäuse usw. Alle Namen bekomme ich nicht mehr zusammen.... Ihr könnt ja mal mithlefen ...in den Kommentaren z.B. gruebel.gif)
Am Samstag in aller Frühe machten sich ein Teil der tapferen Helfer auf den Weg, die Strecke zu bestücken.



Unterwegs wurde so manche Dinge in reiterliche Augenhöhe verteilt... ...weiterlesen

Nickname 02.09.2008, 17.34 | (0/0) Kommentare | PL

Bericht zum närrischen Dienstag

Eine Warnung vorab: Vorsicht extra lang!

Hier der Bericht zum gestrigen Faschingsdienstag am Bayerhof und sonst wo! Viel Spaß beim Lesen von Claudias Zusammenfassung!

Särvuuuuus und héllas, meine rot- und weißhäutigen Mit(st)reiterInnen!

Zeit, Revue passieren zu lassen… Ihr seid herzlich dazu eingeladen, diesen Beitrag zu verbessern und zu ergänzen! (wurde von der versammelten Mannschaft abgelehnt, weil (fast) vollständig!)

Also, angefangen hat das Ganze eigentlich ja schon vor Wochen, als die Planung und Vorbereitung für den Faschingsritt begann.

An dieser Stelle gehört wohl vor allem Tom und Ernie recht herzlich gedankt für
ihren unermüdlichen, selbstlosen und sehr kreativen Einsatz in den Belangen Puderrosa-Faschingswagen-Aufbau!!!!

Der erste Höhepunkt war dann aber schon am Sonntag Minis Geburtstag, an dem sie uns mit überaus pünktlichem Erscheinen am Hof unsere Überraschung (dieses Wort wird später noch öfter auftauchen…) ein wenig gestört hat. ABER (;-) ) für zurückgebliebene 24jährige haben wir doch immer Verständnis und Mitgefühl, oder???

Für unsere misslungene Überraschung (schon wieder) wurden wir aber mit einem überaus schönen Ritt bei wunderbarem Wetter belohnt, der mit einem
Überraschungs(ich hab doch gesagt, das Wort wird öfter auftauchen)
Stopp bei Rosi gekrönt wurde. Auch hier ein herzliches Dankeschön!

Nach dem Ritt haben wir dann schon mal für Dienstag vorgeputzt und am Montag wurde dann der Rest in Sachen Deko und Putzen erledigt.
Am Dienstagfrüh nun sind wir alle schön langsam auf dem Bayerhof eingetrudelt. Bianca und ich waren die ersten gegen halb neun – ich war voll auf dem Trichter, wir treffen uns um 8 und hab mir alle Beine ausgerissen, um Mann und Kind zu versorgen und zu den Großeltern zu schicken!! Tja, aber wie heißt es so schön: Morgenstund hat Gold im Mund – Kaffee oder Tee sind aber den meisten Reiterlein lieber und so mancher bekam später die Krise als es hieß: Oh Sch…, die Thermoskanne mit dem Kaffee haben wir in der  Einstellerkammer vergessen!!!
Ganz entspannt haben wir uns dann an die letzten Vorbereitungen gemacht und uns konzentriert auf den ersten Höhepunkt des Tages vorbereitet:
Tanjas 18. Geburtstag und unser Geschenk für sie – ein Tag mit uns (kaputtlach.gif- Insider wissen Bescheid) und den Pferden.
Darauf musste natürlich auch noch angestoßen werden mit einer Flasche Sekt, die Mini mit ihrem Namensschild bestückt und so vor dem Zugriff Unbefugter geschützt hatte. Als ob wir Sekt trinken würden!!!!
Anschließend wurden dann die Pferde gesattelt und um kurz nach 10 haben wir festgestellt: hey, um halb elf wollten wir los und es ist doch erst 10 nach 10!!! Aber, welch Überraschung (zum 4.), letztendlich losgeritten sind wir doch erst um PUNKT 10.30 Uhr.

Während wir uns in die Sättel schwangen, kümmerten sich Klaus und Tom um den Faschingswagen und die Kinder, und sorgten dafür, dass alles fast ganz pünktlich vor Ort in Rötz war. Wir sind währenddessen in aller Ruhe gen Sammelpunkt in Rötz gezuckelt, gedopt mit kleinen vitaminreichen Getränken und Speisen, die Tanja und Regina in ihren schicken Täschchen mitgeführt hatten. Bianca hatte ihren Blithi vorher schon gedopt, nur leider weiß ich nicht mehr, mit was. Ach ja, dank Bianca gibt es jetzt eine Aufwärmübung, die nun jeder machen muss, der auf dem Bayerhof aufs Pferd will; dabei handelt es sich um eine Art Kniebeuge, die der Dehnung von Reithosen und den in ihnen
steckenden, wohl trainierten, muskulösen Reiterbeinen dient. Auch an
dieser Stelle ein Dank an Bianca, die sich so um unsere Beine kümmert!
Anja meinte, ich sollte zudem zur körperlichen Ertüchtigung und Vorbereitung auf den uns bevorstehenden Ritt nochmals den pinkelnden Hund machen (siehe 2. BWR), aber da ich ja immer darum bemüht bin, mich fortzubilden, konnte ich dieses Mal den Fisch vormachen; Beweisfotos gibt es leider nicht. Auf dem Weg nach Rötz mussten wir diverse Sümpfe durchqueren, in denen Mini leider keinen Handyempfang hatte…. Tanja musste sie zur Probe deshalb anrufen und da Mini ja ein wenig zurückgeblieben ist, hat sie dann Stunden später wieder auf dem Bayerhof plötzlich gefragt: Tanja, du hast mich ja
angerufen….???????
Auf den letzten Metern trafen wir dann schon auf die ersten Faschingstypen, die die Faschingszeitung verkaufen wollten. Mini: Bekommen wir auch eine? Der Typ: kostet drei Euro. Mini: Ich geb dir drei Haare von meinem Pferd… Tanja: ich auch, dann hast du schon sechs!! Der Typ wusste gar nicht mehr, was los war. Letztendlich konnten wir ihn aber doch davon überzeugen, dass er neun jungen Damen doch wohl keine Faschingszeitung für drei Euro verwehren konnte… Ein paar Minuten später waren wir am Sammelplatz angekommen und gleich nach uns kam Klaus mit dem Wagen an. Erst war es ja noch recht ruhig,
aber schon innerhalb kürzester Zeit trudelten immer mehr Teilnehmergruppen ein, die meist recht stimmgewaltig und laut ankamen – die Pferde fanden das nicht immer lustig, insbesondere Draupnir. Am besten war allerdings die Jugendfeuerwehr Pillmersried, die über Mikrofon (oder Megafon – ist ja egal, auf alle Fälle war das voll laut), die mit ihrem Wagen ankamen und Tanja für ganz Rötz hörbar zum Geburtstag gratulierten. Das war doch recht cool.

Während wir für Chaos auf dem Picknik-Tisch dort sorgten und uns und
unsere Pferde fertig schminkten und verkleideten, wurde es richtig voll auf dem Platz und endlich ging es dann um kurz nach 2 Uhr los.

Wir fielen mit unseren Indianer – Särvuuuuuss und Dimitri-Héllas- sowie Und da bleibt nur eins – Ouzo – Rufen doch ein wenig auf, die Pferde taten ein Übriges. Biancas Befürchtungen, die Rötzer könnten mit unserem Motto nix anfangen, waren unbegründet; gleich an der ersten Kurve fragt einer aus der Menge: Und wo ist der Prosecco????
Zwischen den vielen Zuschauern waren immer wieder Geburtstagsgratulanten für Tanja versteckt, die sie mit „Alles Gute zum Geburtstag"-Rufen begrüßten. So freudig wurde ich nicht immer begrüßt; ein Typ wollte doch glatt Wurst aus Freyja machen…. Aber mit meinem furchteinflößenden Tomahawk habe ich ihn in die Flucht geschlagen!!!!
Minis äh Santa Marias Zigarre war auch ein Blickfang; Kommentar Zuschauer: Wir haben doch hier in Bayern Rauchverbot!!!! Ah ja. Vielleicht hat die Zigarre daraufhin einen Schock bekommen und sich deshalb bis zum Ende des Festzuges aufgelöst??? Da wird wohl immer ein Rätsel bleiben!!

Teil I des Zuges bis zur Kehre beim Edeka war recht entspannend und für die Pferde schon fast langweilig…. Aber – welch Überraschung (zum 5.) – nach der Kehre wurde es anders, denn da kamen uns die anderen Wagen nun entgegen und das war manchmal doch recht laut und bunt und überhaupt und DAS war dann teilweise doch recht aufregend. Aber letztendlich sind wir heil wieder am Sammelplatz angekommen, auch wenn der eine oder andere auf einem anderen Pferd saß als am Anfang und eigentlich jedem richtig warm war….

Der Heimritt gestaltete sich angenehm, da die Pferde lauffreudig gen Heimat liefen und wir alle sehr entspannt waren.

Der Tag endete dann bei viel Lachen in der Einstellerkammer, die noch immer ausschaut, als hätte eine (Faschings-) Bombe eingeschlagen….

Und zu guter letzt noch ein paar Stichpunkte:
Mini und Tanja hatten während des Tages ein paar Vitamine zu viel genossen und spielten mit kleinen Glasbehältern mit lila Stöpsel „Memory" (Mini fiel „Domino" nicht mehr ein)

Anja will mit dem Reiten aufhören, da sie „Raubtieraugen" hat (O-Ton Bernd) und deshalb die Pferdeflüsterei nicht hinhaut Bianca bekommt zum Geburtstag einen Schemel oder einen gefüllten Bierkasten – den kann sie dann „höhenverstellbar" zum Aufsteigen benutzen,
Wir hatten eine echte Herbig mit auf dem Ritt dabei – Bullys Mama ist
es aber nicht!
Überraschungen (zum 6.) führen direkt in irgendwelche Büsche.

Die Jaqueline musste kein einziges Mal kotzen

Ouzo schmeckt einfach ekelig

Wir haben die Zipfelklatscher vergessen

Morgen bin ich heiser – und nicht nur ich!!!!!

Häuptling listiger Lurch hat während des Festzuges eine sehr interessante Zwei-Arm-Wurftechnik mit B-Note 6,0 zum Auswerfen der Chipspackungen entwickelt; es sah sehr beeindruckend aus!!!

Der Schoschonen listiger Lurch klappte des Öfteren den Grabstuhl aus
( zu viele Vitamine verursachen auch Sprachstörung bzw.
Wortbildungsstörungen – ein Fall für den Logopäden??)
Wir waren schon bei OTV im Fernsehen
Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.
Der letzte Teil meines Berichts ist ein wenig kurz ausgefallen, weil es jetzt schon gleich 22 Uhr ist und ich einfach nicht mehr kreativ bin. Also die Bitte an die restliche rosa Meute:
Vervollständigt den Bericht! Nööööö! Past scho!

In diesem Sinne:
Leckt eure Wunden (Stimme, Hintern, Füße, Hände…) bis zum nächsten Treffen. Gute Nacht! Särvuuuuuus und héllas, Claudia



Kopfweh gabs angeblich nicht!

Nickname 06.02.2008, 19.15 | (0/0) Kommentare | PL

Modenschau der besonderen Art

So nun, wie versprochen, die Modenschau.....Wer was darstellt schreib ich nicht dazu.... da dürft ihr raten!!!
Was soll das werden, wenn es "fertig" ist, im Umzug steht?

Na kommt schon, ratet doch mal... ein Bild kommt nicht rein, das verrät zu viel.... Oder doch?

Hier der Chäffee!



Nix Friedenspfeife rauchen in Bayern... Das passiert dann!



Irgendwas irritiert mich an Anja?!?! Wieviel Schichten haben sie dir denn umgehängt?



Es gibt auch kleine friedliche Indianer am Hof!



Der Cowbox ist ja auch ganz friedlich.



Naja, an der Montur muss noch gearbeitet werden... der Hase kommt gut!



Wen die wohl grad bewundern? Ich sags nicht... ich sags nicht....



Was sucht die Lady in der Scheune?



Isse(r) nich niedelich?



Na los, und was wird das?

Nickname 30.01.2008, 05.42 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Da ist was im Gange

... der Hof erwacht wieder zum Leben... so langsam kommen alle wieder aus der Winterstarre.
Ne, Spaß beseite, der Hof war nicht irgendwie verwaist, nur gab es nicht viel zum zeigen oder zu berichten.
Das ändert sich aber nun schlagartig.

Schon vor ein paar Wochen wurde das Reiterstübchen liebevoll geschmückt, der Jahreszeit entsprechend.



Und letzten Samstag ging es ziemich rund:



Wessen Idee war das?



Ne, oder? Noch mehr Rosaaaaa!



Was wird das wohl?



Schwerstarbeit



Wie ein Schaukelpferd sieht das aber nicht aus! Was treiben die da?



Und was wird das?

Die Katzen , wie das Exemplar auf dem Foto, ließ das Treiben aber kalt.



alles wuselte rum und dann wurd es gemütlicher.....



Was das alles wird? Na, das werdet ihr erst nach dem Faschingsdienstag sehen...

(Hofpaparazzis frech1.gif haben die Kostümprobe abgelichtet... Bilder folgen morgen!)

Nickname 29.01.2008, 06.07 | (0/0) Kommentare | PL

Leonhardi-Ritt 2007

Aus war mal wieder so weit:

Der Leonhardi-Ritt nach Seebarn stand an.
Schon am Samstag kamen alle Reiter auf den Hof um ihre Pferde/Ponys her zu richten. Manch ein Putzteufelchen nahm das ganz genau.




Was am Samstag nicht fertig geworden ist, wurde am nächsten Morgen, in aller Frühe, um 6 Uhr dann noch schnell erledigt.



Diesmal kam die Truppe superpünktlich vom Hof, wie man sehen kann. Punkt 7 Uhr standen sie parat.



Dann gings ab auf den Weg, ganz zivilisiert und in Formation.





Cool, oder? So gesittet, die Isi und Shetty gemeinsam.

Überpünktlich kamen sie in Seebarn an. Das Wetter hat auch gehalten bzw. man munkelt, die Sonne hätte ein mal zwischen den Wolken rausgeblinzelt.



Und hier Opa Karlchen höchst persönlich, nach vielen Jahren der Leonhardi-Ritt -Abstinenz, ritt er dieses Mal wieder mit und hatte sehr viel Spaß dabei. Sieht man, oder?



Und hier noch einer, der beim Leonhardi-Ritt nicht fehlen darf:
Pfarrer Salzl
Er ist und bleibt der tollste katholische Pfarrer, den wir kennen.



Nach seiner Predigt zogen alle Reiter und Pferde unterhalb der Kirche an ihm vorbei, um sich den seinen Segen abzuholen. Danke, Pfarrer Salzl!
(Noch mehr Bilder findet ihr hier und in der Fotogalerie (s.o. oder hier klicken)

Am Ende erhielten alle Teilnehmer von Neunburger Bürgermeister Bayerl je eine Plakete, mit der alle ihr Pferd schmücken konnten. (wie man hier sieht)



Und hier nun alle mal auf einem Foto:



Die "Fussgänger"-Truppe Ansgar, Norwin und Gerit hatten so ihre eigene Art, sich "warm" zu laufen.

Der Heimweg war dann für alle Reiter nur noch ein Klacks, nach 2 Stunden war die Strecke geschafft. Warum so schnell? Na fragt doch mal die Pferde und die Shettys, die haben das Tempo vorgegeben.

Nach dem am Hof die Pferde versorgt waren... erst wälzen, dann Futter, hatten die 4-Beiner beschlossen, durften auch die Reiter sich bei einer guten Santo-Pizza stärken.

Alles in allem war es ein gemütlicher und lustiger Ritt..... Beschwerden sind bis heute noch nicht aufgekommen! winkwink.gif Ok, man über sehe einfach mal die kleinen und großen Muskelkater... die sind ja nicht der Rede wert.

Nickname 07.11.2007, 06.50 | (0/0) Kommentare | PL

Letzte Kommentare:
Kathrin:
Ja, der Draupnir war wirklich ein Charakter -
...mehr

Andrea :
Ich werde ihn nicht vergessen, viel haben wir
...mehr

Kathrin:
Lieber Draupnir,dass Du ein ganz besonderes P
...mehr

Barbara Diener:
Wir haben in unserer "Anfangszeit" mal Freya
...mehr

selina:
Hey mini hat das fotoshooting spaß gemacht :
...mehr


Bayerhof-Pullis + T-Shirts



Interesse?
Meldet euch doch einfach.

Bilder in groß findet ihr in der Bildergalerie -> HIER