Der nächste Tag

Fortsetzung BWR 2. Tag:

...... um am nächsten Morgen von einer energischen Altenpflegerin mit einem: so, jetzt waschen wir uns...... geweckt wurden!!!

Nach dem Frühstück ging es dann flott weiter wieder Richtung Kollerhof, aber auf einem minimal anderem Wege, was von den meisten gar nicht bemerkt wurde...
 O-Ton einer Beginnerin: Echt, waren wir da gestern schon?????
Wieder am Koller schräg vorbei, auf Feldwegen, Wiesen und...

Tja, GL Dirscherl hatte eine Überraschung parat:
ein eigens für den BWR bestellter, frisch gebuddelter Graben, über den die Reiter hinweg mussten. Aber diese Schwierigkeit wurde ohne Probleme gemeistert!

Dann gings weiter Richtung Solar-Wasserstoff-Anlage und letztendlich Heimerlmühle, Ziegelhütte, Baumhof über den Berg nach Mitteraschau, wo im Fluß gebadet äh ich meine geplanscht wurde. O-Ton Andrea: Jetzt weiß ich auch, warum Tanja die Regenhose anziehen wollte! Aber es war ja recht warm und so machte das nichts
aus.....bis plötzlich, ca. 5 Reitminuten vor der Mittagsrast im Katharinenthal plötzlich ein Platzregen die Gruppe überraschte.
Ein Antrag auf Regenklamotten wurde noch abgeschmettert (wir sind gleich da, die Wolke ist auch gleich zu Ende), bevor es sehr überraschend wirklich aus allen SChleusen regnete. GL Dirscherl wollte sich noch schnell kurz vor dem Ziel unterstellen und umziehen und Bergziege Brynja hat ihr die Entscheidung nach dem geeigneten Platz schnell abgenommen.... Unter normalen Umständen wäre NIEMAND diesen Hang hoch geritten!!!!

...weiterlesen

Nickname 11.06.2008, 07.18| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Reiten | Tags: BWR

1. Wanderritt 2008

Liebe BOK-erer, Zuagerittenen (falls mitlesend), Beginner und alle anderen, die sich hier lesend an unseren geistigen Ergüssen erfreuen (werden),

gestern nachmittag ging er nun zu Ende, der 5. Bayerhof Wanderritt und ich muss sagen: SCHÖÖÖÖÖÖÖN war's!!

Ich versuche nun, rückblickend eine Chronik zu erstellen und lade alle ein, sich daran zu beteiligen, zu ergänzen und zu vervollständigen, denn einer allein bekommt ja nie alles mit!

Bereits Freitagabend kamen die beiden Zuagrittenen, Uli und Ute, mit ihren beiden Pferden, Möndull, dem Elfen- und Trollbeauftragten, und Rauddreki, dem roten Drachen, am Bayerhof an und wurden auf der Weide oberhalb der Shettys einquartiert.

Samstag trafen sich dann alle Reiter ab ca. 8 Uhr auf dem Bayerhof, um noch einen gemeinsame Tasse Kaffee zu genießen, die Pferde fertig zu machen und die Packtaschen zu schnüren.
Fast pünktlich um 10 Uhr ging es nach einem gemeinsamen Foto vor dem BOK-Stammtisch, der allerdings durch diverse schmale oder auch dickere Pferdehintern und astrale Reiterkörper verdeckt wurde, los. Dirscherl-Senior gab uns
noch gute Ratschläge mit auf die Reise und bot an, uns am Sonntag suchen zu gehen, sollten wir gegen 22 Uhr nicht wieder am Hof sein...
Er nahm wohl an, wir würde uns verreiten. WIR doch NICHT!!!! Wie er nur überhaupt auf diese Idee kam?? Mir völlig unverständlich.

Bereits in Berg kam es zu ersten Ausfällen -
...weiterlesen

Nickname 09.06.2008, 15.09| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Reiten | Tags: BWR

Ruhiges Hasen-Wochenende

.....denkt sich dieser coole Typ.



Frauchen kann ihm zur Zeit nix , die ist auf Achse.

Paddy fühlt sich... pudel .... wohl. Sein Kollege Mister auch, nur auf der anderen Seite (und etwas kamerascheuer! Den kriegt man sooo schnell nicht vor die Linse.)

Übrigens, die beiden Herren halten ihr Frauchen massiv auf Trab, kein Auslauf ist sicher vor ihren Ausbruchversuchen... allen voran Mister. Der ganze Ort kennt sie bereits nur zu gut und keiner muss mehr überlegen, woher die Wuscheltiere kommen. Ein breites Schmunzeln geht über alle Gesichter, wenn einer von beiden im Garten auftaucht. Jeder weiß, gleich kommts Frauchen und das Rennen beginnt.
Keine Panik, sie wissen seeeehr genau, wohin sie müssen bzw. gehören, aber die Runde um die Scheune, Garage oder was auch iimmer gehört halt einfach dazu.

Nickname 07.06.2008, 06.55| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Hund-Katze-Maus

Endspurt Wanderritt 1

Seit Wochen gibt es fast kein anderes Thema mehr auf dem Hof... nur noch Wanderritt.
Die Pferde sind gut traniert und fit, die Reiter behaupten es auch von sich.

Morgen geht es los. Absagen werden nur noch im Notfall angenommen, aber drücken will sich wohl niemand, oder?

Dies mal geht eine recht große Truppe von ...*an den fingern abzähl*  ... 11 Reitern auf Reisen, denn ausser den Bayerhof-Isis nehmen auch noch 3 weitere Gäste teil, die ihren eigenen Isis mitbringen.

Also, wenn es in der Umgebung von Neunburg irgendwie Samstag/Sonntag vor Isländern nur so wimmelt... das kann fast nur die Bayerhof-Truppe sein.

Nickname 06.06.2008, 06.37| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Reiten

Vorher - Nachher

Wie versprochen bekommt ihr heute den Vergleich Vorher - Nachher zu sehen.

Hier der kleiner Alonso:





Ohne Vlies sieht er richtig groß aus, oder? Vornedran: Diabolino



Hier hat Shella ja doch ganz schön viel mit sich rum zu tragen.....



... was bei der Witterung, doch schon ganz schön anstrengend ist.

Nach der Schur, die Sheela tapfer durchgestanden hat (sie hat halt etwas länger gedauert... da sie ja Übungsobjekt war zwinker_doll.gif), hat sich nachher auf die frisch gemähte Weide "geschmissen", wohlig hin- und hergekugelt und dann dem weiteren Treiben unterm Dach des Stalls liegend zu geguckt.. Conchita hat später genau die selben Gelüste gehabt.

Jetzt geht es der kleinen Truppe wieder richtig gut.

Ach ja, die Ausbeute:



(hinten li.: Conchita und Diabolino vorne li.: Sheela und Alonso)
Die kommt mit jetzt ganz schnell zum Kardieren, damit sie bald spinnbereit ist.

Nickname 05.06.2008, 11.11| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Alpakas

Alpakaschur - Tag X

Am Sonntag kamen einige ins schwitzen.... nur keines der Alpakas. 
Die freuten sich schon richtig drauf, dass dicke Fell runter zu bekommen.

Aber die 2-Beiner haben doch einiges an (flüssigem) Gewicht verloren. Kein Wunder, wenn man das 1. Mal mit so einer Maschine auf die Tiere "los gehen" muss.
Unter den Argusaugen von Heinz durften Mini und Klaus ihre Tiere scheren. Dem Kleinen blieb dies aber erspart, den hat Heinz selbst übernommen.... so das 1. Mal.



Shella ist ne ganz Liebe und so wurde an ihr "geübt". Hier Klaus:



Und den großen Broken hier übernimmt Mini:



Alle vier Alpakas haben die Prozedur überstanden und freuen sich, die Wolle endlich vom "Hals" zu haben.
Bilder "vorher - nachher" und die Wollausbeute bekommt ihr morgen zu sehen.

Nickname 04.06.2008, 06.39| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Alpakas

Alpakaschur - Vorbereitung

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit, die Alpakas haben ihre Wolle verloren.
Bevor dies jedoch in Angriff genommen werden konnte, waren noch ein paar Vorbereitungen zu machen.

Damit sich die Jungs nicht langweilten, gab es ein Ablenkungsprogramm.

Gerit betätigte sich als Lastenträger, während Mama alles im Stall herrichtet



Und Ansgar kämpfte sich tapfer mit der Maschine durch die Weide:



Das ganze Stück hat er am Samstag geschafft. Toll!



Tja, so ist das, wenn die Kinder immer größer werden... sie können immer mehr helfen und machen das auch gerne. Klasse gemacht, Jungs!3dance.gif

Nickname 03.06.2008, 08.32| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Alpakas

2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Mini + Klaus



(größeres Bild im Impressum)

Gesucht!

Immer noch aktuell

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n Praktikant/-in.
... mehr Info!



Spinngruppe Katzelsried:
(meist) jeden 2. Mittwoch im Monat
ab 19 Uhr

Bitte kurz vorher anmelden!


Mini`s Erkennungszeichen



unterwegs!
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zufallsspruch:
Lobe und ermutige immer mit dem nötigen Feingefühl, so setzt du die besten Kräfte in einem anderen Menschen frei.

powered by BlueLionWebdesign
Blog - Statistik
Online seit dem: 28.04.2005
in Tagen: 4805